September - Versteigerung


Eine voll gefüllte Halle, gute Stimmung und gute Preise. Mit genau 300 aufgetriebenen Tieren war es eine große Versteigerung und es wurden nur 15 Tiere nicht abgegeben. Beweis dafür, dass Verkäufer und Käufer zufrieden waren. Die wichtige Herbstversteigerung des Verbandes lief angesichts der momentanen Lage um und in Südtirol gut. Besser als im Vorfeld zu erwarten war. Besonders die zahlreichen Jungrinder und Kuhkälber erzielten sehr gute Preise. Sowohl einheimische Kundschaft als auch eine gute Nachfrage italienischer Händler ergab einen gesunden Mix und es herrschte von Beginn weg ein flotter Verlauf. Die Qualität war über alle Kategorien hinweg durchschnittlich. Bei kleineren Mängeln allerdings gibt es größere Abschläge als vor einem Jahr.   

Obwohl eine große Versteigerung, konnte pünktlich begonnen werden und um 18.00 Uhr war wieder aufgeräumt.

Die nächste Versteigerung findet am 20. Oktober in Bozen statt.

 

 

< close windows