Jänner - Versteigerung


Der Verband hat das Jahr mit einer recht guten Versteigerung begonnen. Besonders die Kuhkälber, Jungrinder, aber auch die trächtigen Kalbinnen fanden zu guten Preisen Absatz.

Nur wenige Tiere gingen in die Herkunftsbetriebe zurück.
Die Jungkühe waren von recht guter Qualität.
Jedoch Milchmengen von 20-22 kg sind zu wenig und sind kaum gefragt.

Die nächste Versteigerung findet am 16. Februar in St.Lorenzen statt.

< close windows