Oktober-Versteigerung mit Überraschung


Die Vorzeichen waren alles andere als gut, denn das Wetter spielte einen dicken Strich durch die Rechnung. Dazu kamen noch Stromausfälle, die Verkäufer, Käufer und nicht zuletzt den Verband auf eine harte Probe stellten. Trotz dieser ungünstigen Bedingungen war die Halle gut gefüllt und die Versteigerung verlief gut. Werden die äußeren Rahmenbedingungen mitberücksichtigt, so verlief die Versteigerung sogar bemerkenswert gut.
Die Qualität war insgesamt recht gut, besonders bei den Jungkühen waren gute dabei.
Eine Witzbold-Tochter mit 29 kg Milch von Stefan Goller, Maindl aus Kastelruth wechselte für 2.970 € zu einer Neukundschaft aus Prags. Die Kühe hatten im Schnitt zufrieden stellende Milchmengen und bemerkenswert wenig Zellen...
Bei den Kalbinnen wechselte eine Renwart-Tochter von Herbert Kruselburger, Geier aus Mareit für 2.706 € den Besitzer und ging nach Modena.
Bei den Kälbern war der Preis unterdurchschnittlich und es konnten nicht alle zu einem zufrieden stellenden Preis verkauft werden.

Die nächste Versteigerung findet am 13. November in Bozen statt.

< close windows